Das kleine - große Glück

Manchmal ist  Glück etwas, was man nicht Anfassen kann, was in der Luft liegt, man nicht mit Worten beschreiben kann, es aber mit jeder Faser seines Körpers fühlt. 

Manchmal ist ein Traum etwas, was so einfach zu erfüllen wäre, doch die Zeit es nicht zulässt, die Gelegenheit ungünstig ist, oder der Alltag einfach schneller ist.

Manchmal ist eine Gelegenheit etwas, was Zeit und Traum zusammen fasst und Du tauchst ein, in Deinen so kleinen Traum, der doch für Dich etwas größer war und bist überwältigt davon... dass er sich hier und jetzt erfüllt!

Und wenn Du ganz großes Glück hast, dann sind die richtigen Menschen an Deiner Seite, die im ersten Moment nicht verstehen können, warum du dies nicht schon längst getan hast ... die allerdings fühlen können, wie glücklich dich das macht! Und dann erleben sie mit dir gemeinsam, wie ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung geht--- einfach so --- eigentlich unspektakulär--- ganz leise und ohne viel Drumherum --- bei einem Spaziergang auf der Hanse Sail 2017.

Mein Eintritt zum Glücklichsein begann gestern mit dem Transparent 'OPEN BAR'. Zunächst nahm ich es nur unbewusst wahr, weil ich wie jedes Jahr staunte, über mein Lieblingsschiff der Sail --- die Dreimastbarkentine unter hollendischer Flagge - 'Meine Loth Lorien'. Ich habe die alte Lady ins Herz geschlossen, ich finde sie wunderschön und anmutig und jedes Jahr habe ich das Gefühl, sie ist nur wegen mir gekommen, damit ich sie bestaunen kann ...

Sie erinnert mich an längst vergangene Kindertage. Mein Vaters Motorboot im Seebad Wendorf liegend, immer bereit für eine Ausfahrt ... Daneben lag SIE. Eine wunderschöne Segelyacht aus Holz, mit Gallionsfigur und bunten Bildern am Bug. Ich träumte davon, mit diesem Segler die Welt zu entdecken und in ferne Länder zu reisen ... Und irgendwann traf ich diesen Traum wieder. Auf der Hanse Sail. Mein Klein-Mädchen-Traum... ein paar Nummern größer... Immer wenn ich vor meinem Traumschiff stehe, kann ich Zeit und Raum um mich herum vergessen und mich aufs Wasser träumen.

Ich stand also gestern vor der Loth Lorien und bemerkte erst eine kleine Weile später, die Aufschrift zum Glück, doch dann gab es kein halten mehr...

... denn manchmal ist Glück ein kleiner Schritt, den Niemand anderes verstehen mag, außer du selbst und 'JA' ich war sehr glücklich, als  meine Füße auf die alte Lady stiegen, der Blick hoch hinauf zu den Masten wanderte, die unzähligen Seile und Taue bewunderte und ich Platz genommen hatte, auf einer schmalen Teakholzbank, mit einem Glas Aperol Spritz in der Hand und mich darüber wie ein Schneekönig freute, dass heute alles passte ... 

Leider hatte ich die große Kamera nicht dabei, aber nichts trübte diesen Abend, nun ja vielleicht ein klitzekleines bisschen, dass der Akku meines Smartphones sich offenbar auch grad einen Traum erfüllte --- endlich mal Feierabend zu machen!

Viel Spaß auf der Sail!