Direkt zum Hauptbereich

Im Garten steppt der Bär...


... oder besser die Ganoven sind los! Ein besonders spaßiger Fototermin! Ich bin es ja gewohnt, beim fotografieren beobachtet zu werden, aber dieser Termin hat Kinderaugen begeistert ...

Kurzgeschichte:
Es begann ganz harmlos im Garten der Frau Z. aus R. Die nette Dame stellte mir freundlichst ihren Schrebergarten zur Verfügung, ich hatte ein paar meiner "Ganoven" im Gepäck und los gings ...
Die Idee dahinter, einen Kalender mit diesen Fotos für meine Familie zu gestalten...

Also Zuschauer ob Groß & Klein gab es reichlich und so wurde aus dem ursprünglich geplanten Teddyshoot quasi ein Puppentheater.
Alles startete im Baumhaus. Der derzeit noch namenlose, braune Teddy, mit dem schicken Mini-Kleidchen wurde auf die Treppe des Baumhaus gesetzt und knips ... kaum war der erste "Knips" im Kasten entwickelten die munteren Gesellen mit Hilfe von Frau und Herr Z. aus R. ein gewisses Eigenleben...

Herr Z. meinte, die Kollegen müssen im Gartenteich schwimmen und baute sogleich ein Floß. Frau Z. schnappte sich den, mit den großen Füßen und kicherte verzückt, als dieser seinen Mittagsschlaf im Baum hielt. Der dickbäuchige, der bis dato völlig unbeteiligt am Rand des Teiches stand und diesen ganzen Firlefanz beobachtete, wurde kurzerhand zum Testobjekt für das liebevoll zusammen getüddelte Floß. Frau Z. schrie "Nicht die Erdbeeren" und ehe sie es verhindern konnte, hatte der, mit dem dicksten Bauch, die erste Erdbeere des Jahres (eine Sonderzüchtung aus fernen Ländern ... sollen eine enorme Größe annehmen...grins ) auf seinem Floß und nur Sekunden später eine Zuschauerin mit dem Kommentar "Jana brauchst Du die noch?" die Erdbeere verspeist.

Auch der mit den großen Füßen, kam um eine Floßfahrt nicht umhin und musste zum "Trocknen" Hangover auf dem Klappstuhl machen.

Also ich bin mir nicht sicher, ob das mit dem Kalender eine gute Idee ist, vielleicht sollte ich eher eine Foto-Kurzgeschichte für die Kids daraus machen ... So viel Interesse, Gegacker und Spaß hatte ich noch NIE!! Aber auch die haarigen Gesellen nicht ständig vor der Linse.

Ich weiß auch nicht, ob Frau und Herr Z. aus R. mir nochmals ihr Gärtchen zur Verfügung stellen ... bei diesem Tumult.
Naja, schließlich habe ich alle Ganoven wieder eingepackt und nun sitzen sie ganz still in unserem Zuhause und hoffen wahrscheinlich auf einen nächsten Sommertag im Schrebergärtchen. Sie alle vollständig wieder nach Hause zu kriegen war schon eine kleine Herausforderung, denn der ein oder andere sollte vom Fleck weg adoptiert werden...

Wen es interessiert ... die Teddys sind alle handgearbeitet. natürlich von mir und sind nicht käuflich!




Teddy- noch namenlos - sitzt artig im Baumhaus...

interessiert beobachtet er seine Kumpels ....

... der eine relaxt im Baum ...

der andere steht mit am Teich ...

und schwupp sitzt der mit dem runden Kugelbauch auf dem Floß - natürlich mit Proviant ...

... auch der mit den großen Füßen muss eine Bootsfahrt machen und kriegt natürlich nasse Füße ...

... hangover über'n Klappstuhl









Beliebte Posts aus diesem Blog

Erotische Bilder am Strand

gab es am Samstag. Erotik pur am frühmorgendlichen Ostseestrand habe ich (leider) auch nicht alle Tage … Zugegeben, das frühe Aufstehen am Samstag fiel mir auch nicht ganz leicht … Aber wie heißt es so schön: ‚Nur der frühe Vogel fängt den Wurm …‘ In diesem Fall fing die frühe Kamera die unbekleidete Schönheit ein …



Womit wir beim Thema wären… Diese Frau hat wundervolle, weibliche  Rundungen, die sie nach meinen ‚Regieanweisungen‘ sehr erotisch in Szene setzen konnte. Sie fühlt sich super wohl in ihrem Körper und das habe ich ganz deutlich beim Fototermin gespürt und ist auch auf den Bildern sichtbar. Sie hatte keinerlei Scheu in reichlich mitgebrachter Wäsche (ein großer Reisekoffer!) oder auch ganz ohne, vor meiner Kamera zu posieren. Ich mag ihre ungezwungene und herzliche Art und ihr ruhiges Wesen … wo soviel erotisches Potential darin schlummert.


Wir kennen uns bereits von einem früheren Shooting, ebenfalls aus dem erotischen Bereich, doch die vergangenen Bilder waren Studioaufna…

Der letzte herbstliche Fotokurs

Seufz ... Ach ja. Der Herbst kommt gerade so richtig in Schwung, bei immer noch sommerlichen Temperaturen, trotzdem muss ich den Gruppen-Fotokursen Bye-Bye sagen. Bis zum Frühjahr nächsten Jahres. Dann starten die neuen Fotokurse. In diesem Jahr sind noch vereinzelt Einzel-Coachings buchbar, bitte dafür einfach telefonisch oder per E-Mail die wenigen, freien Termine erfragen.

Mein letzter Fotokurs lief bei herrlichem Wetter und warmer Luft und war für alle ein voller Erfolg. Das Licht an diesem Tag, war ein Traum! Der Fotokurs umfasste 7 Teilnehmer und wir streiften stundenlang durch Wald und Feld. Dabei sind uns reichlich Motive begegnet - allem voran natürlich Spinnennetze. Ich mag zwar keine Spinnen, muss aber gestehen, dass die Netze eine Faszination ausüben, die bei gutem Licht jedes Bild verzaubern. So sahen es auch meine Teilnehmer und gingen furchtlos in den Wald. Auf allen Vieren, auf dem Hintern oder mit der Nase an einem Pilz - ich konnte fast jegliche POsition ausmachen un…

Traumhochzeit im Wildkräuterhotel

... und irgendwann ist ER da. DER große Moment, an dem zwei Menschen mit einem ewigen 'JA' vor den Traualtar treten. Dieser Moment, in dem SIE mit dem schönsten Kleid in die Kirche geleitet wird und ER am Kirchentor kaum noch seine Aufregung zügeln kann ...

JA da ist er. Der Moment, den beide so sehr herbei gesehnt haben und sich wünschen, dass an diesem Tag alles klappt und er feuchte Augen bekommt, wenn sie in diesem atemberaubenden Kleid vor ihm steht.

Und bei allen diesen wundervollen Momenten war ich dabei! Ich habe ihn angesehen, als er wartend an der Kirchentür stand und voller Vorfreude auf das Hochzeitsauto blickte. Ich habe beobachten dürfen, wie sie aus dem Auto stieg, ihr Kleid ein letztes Mal zurecht rückte und ihm in die Arme lief. Bereit für diesen einen, ganz besonderen Moment.

Dann war es endlich soweit. In der Kirche hielten alle den Atem an. Die Glocken läuteten und als sie den Gang entlang schritt, waren alle Augen auf sie gerichtet. Alles war perfekt, das …