Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom September, 2019 angezeigt.

Langzeitbelichtung Sonnenaufgang am Strand

Ja! Ich wollte es schon immer mal tun... Den ND-Filter, den ich mir vor einer gefühlten Ewigkeit zugelegt habe, endlich zu benutzen. Und gestern früh kam ich dann dazu.

Der Hundestrand in Börgerende schien mir äußerst geeignet, so kann der Schnuffi auch gleich mit. Schließlich ist er ja auch der Grund dafür, warum ich auch am Sonntag, um kurz nach sechs Uhr, schon auf den Beinen bin.

Das Frühstück ging schneller als sonst, ich hatte Sorge, dass sich das Wetter nicht sehr lange halten wird. Der etwas triste Tag war perfekt, um ein 'glattgebügeltes' Ostseebild zu erzeugen. Ich hatte Glück und es zeigte sich kurz am Horizont ein lichter und strahlender Moment, der dem ganzen Bild diese verträumte Stimmung verpasst.

Ich hatte mir extra eine App auf mein Smartphone geladen, um die eigentliche Belichtung dem vorgeschraubten Graufilter anzupassen und war enttäuscht. Die Belichtungsangaben stimmten perfekt, nur war auch der Effekt nicht sichtbar, da die Belichtungszeit deutlich zu kur…

Linsenreflexionen: Ein umstrittenes Thema der Fotografie

Linsenreflexionen oder Lensflares genannt: Was dem einen Fotograf missfällt, gefällt Frau Fotografin ausgesprochen gut! Gemeint sind Lensflares oder auch Linsenreflexionen genannt. Vielleicht mag der ein oder andere bei der Betrachtung des Bildes denken: 'Das ist nun aber wirklich zuviel des Guten ...' Trotzdem verteidige ich diese kleinen oder großen Störenfriede hartnäckig. Zum einen weil ich sie liebe und damit Emotionen transportiert werden können, zum anderen weil ich im Bereich der Naturfotografie auf Natürlichkeit setze.

Meine Post über die Haiku-Fotografie häufen sich, wer sich dafür interessiert, schaut einfach mal ins Archiv. Ich habe euch ein paar Posts verlinkt:

https://janabath.blogspot.com/2019/09/sichtbares-nichts-gedanken-zur.html

https://janabath.blogspot.com/2019/05/die-natur-fuhlen.html

https://janabath.blogspot.com/2019/04/haiku-fotografie-allein-im-gras.html

https://janabath.blogspot.com/2019/06/perfektionismus-ade.html

https://janabath.blogspot.com/2019/07/li…
Wenn Liebe so kugelrund wird und die Hormone Purzelbäume schlagen - wenn dir der Gedanke an dein Baby den Atem raubt - wenn dein anfängliches, zärtliches Berühren deiner Babykugel
 zum dauerhaften Streicheln wird - wenn du deine Füße nicht mehr sehen kannst - und die Tritte in deinem Bauch so heftig werden,  dass sie sichtbare Beulen an deinem Bauch verursachen - dann ist es bald soweit!
Nicht nur für ein Babybauchshooting in meinem Studio, sondern dafür, dass eure Liebe bald in einem Kinderbettchen liegt. Dass das Wertvollste, was zwei Liebende erschaffen können, bald in euren Armen liegt und euch liebevoll um den Nachtschlaf bringen wird.

Mein Sohn wird im Januar fünfzehn Jahre alt. Ich habe und werde wohl niemals diese aufregende Zeit der Schwangerschaft vergessen und das ungeduldige Warten auf mein schönstes Baby der Welt!

Liebe Mamis und Papis. Genießt diese Zeit des ungeduldigen Wartens und bereitet euch auf einen neuen Lebensabschnitt vor, in dem ihr eure Liebe in ein kleines Wesen st…

Fotoschmuck - Dein Bild im Schmuckstück

Individueller und flexibler gehts nicht ... Dieser Fotoschmuck ist nicht nur schick und persönlich, sondern sogar wandelbar!

Dein Baby ist gewachsen, du möchtest die aktuellsten Fotos in deinem Schmuckstück tragen? Dann ist der Fotoschmuck mit Pins genau das Richtige für dich. Die Pins lassen sich eins, zwei, fix nachbestellen und kosten dann 5,- Euro/Stück.

In den angegebenen Preisen der Schmuckstücke sind bereits die sichtbare Anzahl Pins inklusive. Du kannst also direkt von deinem professionellen Fototermin dein Schmuckstück bestellen oder sendest mir deine Smartphone-Bilder. Ich werde immer wieder gefragt, ob Smartphone Qualität ausreicht. Klare Antwort: 'Auf jeden Fall!'. Die Bilder sind aufgrund der Pingröße vollkommen ausreichend. Achte nur darauf, wenn mehrere Personen auf dem Foto abgebildet sind, dass sie dicht beieinander sind, sonst könnte es sein, das nachher einer fehlt. Denn ich muss dein Foto in die runde Form des Pins einpassen ...

Die Preise verstehen sich oh…

S/w Fotografie - Die Natur farblos erleben

Ich habe eine klassische Fotografieausbildung genossen. Klassisch im Sinne von analog und Schwarz/weiß. Unsere Fotowelt war damals recht blass und trotzdem wunderschön!

Das Bild ‚farblos‘ zu gestalten, lässt den Blick des Betrachters auf das Wesentliche reduzieren. Keine Farben die ablenken, das Bild wirkt allein durch die Gestaltung und das Ineinanderfließen der unterschiedlichen Grautöne. Nicht jedes Motiv wirkt in monochrom aber die Bilder die es verkraften können, erhalten durch das Reduziertsein eine besondere Anmut.

Einige schwarz-weiß Bilder leben durch harte Übergänge von Weiß zu Schwarz und lassen dem Grau nur wenig Raum. Zum Beispiel bei der Arbeit im Gegenlicht. Straßenszenen wirken somit faszinierend, allein schon durch die Lichtführung. Andere monochrome Fotografien sind fast ausschließlich in zarten Grautönen gehalten und erscheinen dadurch zart und zerbrechlich.

Ob Portraits, Street oder Stillleben, in jedem Genre der Fotokunst hat das schwarz-weiße Bild seine Daseinsbe…

Blumenkind - Aufwendige Arbeit mit Texturen

Heute möchte ich euch noch ein Porträt zeigen, welches ich sehr aufwendig mit Texturen versehen habe.

Eigentlich ist das Bild im Original schon prima. Doch ich bastle eben gerne. Nicht nur das aufwendig gestaltete Häubchen, was die kleine Maus auf dem Kopf trägt, kommt aus meinen Händen, sondern fotografiere ich auch den größten Teil meiner Texturen selbst.

So hat sich über die Jahre eine stolze Datenbank angesammelt, in der sich allerlei Texturen tummeln, die nur darauf warten zum finalen Einsatz zu kommen. Es gibt Texturen, mit denen arbeite ich wiederholt, dann gibt es einige, die habe ich noch niemals benutzt. So auch diese zwei aus meinem Ordner 'Natürliche Texturen'.

Ich mag das Bild im Original und mit dieser aufwendigen, 3-stündigen Nacharbeit auch...

Wer seine Bilder veredeln möchte, wählt nach dem Shooting die entsprechende Datei aus und muss, je nach Aufwand, einen Aufpreis für das Einarbeiten der Texturen zahlen.

Auch biete ich für meine interessierten Fotofreunde …

Wonneproppen Mädchen 10 Monate jung

Diese kleine Kichererbse hat mich vor kurzem im Studio besucht und war ganz begeistert von meiner Miniparkbank. In diesem Alter können die meisten Babys sicher sitzen und so sind gelungene Aufnahmen in und auf allerlei Requisiten machbar. Auch ist in diesem Alter das Umziehen der kleinen Modelle nicht mehr mit Tränchen verbunden, so dass man auch durchaus zum Fototermin Wechselgarderobe mitbringen kann.

 Bei diesem niedlichen Bild konnte ich mich mal wieder richtig ausleben und habe mit einer Textur gearbeitet. Wer aufmerksam meinen Blog verfolgt, der weiß, dass ich gerne auf diese Weise die Bilder veredele oder ihnen somit einen Vintagehauch verpasse.

 Im ersten Bild seht ihr das fertige Werk. Das zweite Bild zeigt die Aufnahme im Original und das dritte Bild die Textur. Bei dieser Technik wird das Originalfoto mit der Textur 'verschmolzen' und die Bereiche im Bild herausgenommen, die nicht mit der Textur versehen werden sollen, wie z.B. das Gesicht oder die Bank. Für diese…

Sichtbares Nichts - Gedanken zur Haikufotografie

Wir verlieren Zeit, Dinge, Freunde. Wir erleben Schmerzen durch seelische oder körperliche Wunden, wir leben oder erleben unsere Zeit, je nach Gemütslage. Begegnungen wiederholen sich wie Jahreszeiten, Wunden heilen oft, manchmal auch nicht. Wir erinnern uns an all dies und vergessen, was wir vergessen wollen. Was bleibt?

In der Natur wird es deutlich, welchen Platz wir im Großen und Ganzen einnehmen. Einen winzig kleinen, ein µ (My), eigentlich gar keinen.

Schau auf eine Wiese. Du schaust unbedeutend hinab und nimmst kaum wahr, was darin passiert. Sie verwandelt sich im Wechsel der Jahreszeiten irgendwann in ein unbedeutendes Nichts um in nächster Generation den Zyklus neu zu beginnen. Alles was war, bleibt nicht dort, nicht einmal ein Fußabdruck oder die Wunden eines Rasenmähers.

Die herrlichen Frühlings-und Sommertage schwinden, auch aus unserer Erinnerung und wir vergessen die Unbedeutsamkeit der wenigen Zeit auf der Wiese. Und nicht nur wir vergessen, die Natur vergisst uns auch.

Review VHS Fotokurs Botanik

Samstag, den 31. August 2019 - Punkt 9 Uhr starteten wir bei strahlendem Sonnenschein in den Fotokurs Botanik, an der Volkshochschule Bad Doberan.

Ich hatte eine ganz tolle und aufmerksame 'Truppe', die sehr interessiert meinen Ausführungen zum Arbeiten im manuellen Modus (M-Modus) folgten, trotz der Hitze. Die Kameras waren gut vorbereitet, so konnten wir mit reichlich Platz auf der Speicherkarte und vollem Akku nach der Mittagspause in den Praxisteil starten.

Meine Teilnehmer und Teilnehmerinnen strahlten mit der Sonne um die Wette, als wir den nahe gelegenen Wald mit unzähligen Spinnennetzen erkundeten. Das zuvor, im theoretischen Teil oft gehörte 'Ich seh nix auf meinem Foto, es ist wohl zu dunkel?!' gehörte der Vergangenheit an. Die Trockenübung auf dem Schultisch hat das Zusammenspiel von ISO, Blende und Belichtung verdeutlicht, so dass in der Natur mit Freuden Blumen, Blätter und Pilze abgelichtet wurden.

Wenn aus 'knipsen' Fotografie wird, bin ich mega …