Direkt zum Hauptbereich

Beliebte Posts aus diesem Blog

Sexy Fotos aus dem Fotostudio Rostock

 Was ich hier alles sehen darf! Viel nackte Haut, tolle Körper und einzigartige Tattoos und Piercings. Zudem kommen noch die Beweggründe hinzu, warum die Entscheidung für ein solches, sehr intimes und persönliches Shooting gefallen ist. Über die Bereitschaft, mir ein bisschen was aus dem Leben zu erzählen und das in Evas- oder Adamskostüm, bin ich sehr gerührt. Dieses Vertrauen, was mir entgegengebracht wird, ist ein großes Lob an meine Arbeit und die damit verbundene Arbeit mit meinen Kunden. Wenn dann noch einige Bilder aus dem Shooting freigegeben werden, könnte ich glücklicher nicht sein! Ich liebe es, dem Wunsch nach aussagekräftigen und geheimnisvollen, erotischen Fotografien umzusetzen, nicht plakativ sondern zart und sinnlich. Oftmals ist es auch der Wunsch, einen wichtigen Teil aus dem Leben im Foto einzubinden, hier ist es die E-Gitarre und die Liebe zur Musik. Die junge Frau trat mir so herzlich, vertrauensvoll und offen gegenüber, dass der Fototermin zu meinen Highlights in

Achtung Erotische Inhalte

Draußen wird es immer kälter und im Studio immer heißer! Dieser fantastische Anblick bot sich mir in der vergangenen Woche. 'Mein Mann liebt meinen Po!' - war die Info der jungen Dame. Na, wer kann da schon wegschauen? Das ist wirklich ein ganz knackiges Exemplar, welches mir in die Kamera gehalten wurde. Knackige Rückansicht einer jungen Frau - Kunstvolle Erotik Foto Jana Bath 2019 Um die Weihnachtszeit treten die kunstvoll-erotischen Fotowünsche gehäuft auf und was soll ich sagen - das freut mich! Dieser besondere Bereich meiner fotografischen Arbeit erfordert viel Einfühlungsvermögen und Verständnis für die fraulichen Wünsche. Ich kann gut nachvollziehen, dass hier und da ein kleines Fältchen in den Schatten gelegt werden soll und die Vorzüge betont werden. Das ist kein Problem, denn kurz bevor wir mit dem Blitzlichtgewitter starten, erzählst du mir deine Vorstellungen und Bildwünsche. Hat sie oder hat sie nicht? Das Schlüpfergeheimnis bleibt bei mir, eurer

Fotofreuden in den Ruinen von Side

... viele Male sind wir direkt von unserem Hotel aus mit dem Dolmus, für einen Euro pro Nase, nach Side gefahren. Der Weg zum Haltepunkt, des stets zuverlässigen Busverkehrs, führte vorbei an lauten Taxifahrern die sehr engagiert 'für den besten Preis vor Ort' nämlich 10,- Euro, ebenso gerne mit uns, die Fahrt nach Side angetreten hätten. Wir sind mit großem Interesse durch die Ruinen von Side gelaufen und haben gefühlt, jeden Stein dokumentiert. Mit unserem archäologischen Plan, konnten wir uns gut zurecht finden und die sorgsam aufgestellten Hinweistafeln, gaben die geschichtlichen Informationen dazu. Side hat uns richtig begeistert ... geschichtlich gesehen. Das Anschauen der alten Häuser auf der Einkaufsmeile war für uns beide jedoch sehr nervenaufreibend. Ein T-Shirt mit dem Aufdruck "Ich habe genügend Taschen, Schuhe, T-Shirts & Jeanshosen" hätte uns in diesem sehr Fall geholfen ... ;-)