Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom August, 2013 angezeigt.

Fotoexkursion mit Chris

"... ich habe mir eine neue Kamera gekauft.
Diese hat XY-Megapixel... und ich habe zwei Objektive dazu ... und x-Motivprogramme ..."
So oder ähnlich gehen die meisten Gespräche los, wenn sich jemand für Fotografie interessiert und sich eine riesen-große Kamera gekauft hat. "Whow" entfährt es mir dann immer - "Weißt Du auch wie man damit umgeht?" Die Antwort ist oftmals erschreckend wenn wie aus der Pistole geschossen kommt "Klar - die Kamera macht super Bilder, ich muss da gar nichts machen ...das macht sie [die Riesengroße] alles alleine...

Für lernwillige Fotoneulinge empfiehlt es sich, einen Grundkurs Fotografie zu buchen. Meine "Schüler" sind immer total aufgeregt, wenn ich ihnen ihre Belichtungsautomatik verbiete und sie auf das Erlernen der Grundlagen im manuellen Modus verdonnere. Damit steht und fällt das Grundkonzept eines gelungenen Bildes, denn das bewusste Einsetzen der Blende, Belichtungszeit im Zusammenspiel mit dem ISO-Wert ist …

Magie der Wasserspiele

Rostock. Uniplatz
Die sinnfrohe Gestaltung des Brunnens der Lebensfreude beflügelt Kiddys zum Planschen, Mamis zum sympathischen Coffe-to-go[sit]-Plausch und Hobby- und Profi-Fotografen zum Auslöser drücken.

Hintergrundinfos:
Der Brunnen ist in den 80- iger Jahren entstanden. Zentral am Universitätsplatz, quasi vor der Uni gelegen, eines der wichtigsten Treffpunkte in Rostock, gerade wegen der prägnanten Lage, der Popularität und der Schönheit. Die Gestaltung übernahmen die beiden Bildhauer Reinhard Dietrich & Jo Jastram.

Die Rostocker nennen Ihren Brunnen der Lebensfreude heute liebevoll und vor allem öffentlich den 'Pornobrunnen'. Zu DDR-Zeiten wurde diese Interpretation, einer wirklich gelungenen Brunnenanlage, nur hinter vor gehaltener Hand geflüstert.
Der Brunnen zeigt viel nacktes Bronze, allerdings in ästhetischer Vollendung, so dass man den Aufreger früherer Tage nicht verstehen kann.

Der begehbare Brunnen erfreut an warmen Tagen alt & jung, die angrenzenden Fa…

Kunst & Handwerk

Kunst-Handwerker-Markt in Rostock.
Am vergangenen Freitag und Samstag war unsere Innenstadt schön bunt und voller KREATIVLINGE.
Ein wunderbares Gefühl, zwischen all den kunstvollen Handwerkern & Handwerkerinnen, mittendrin, bewaffnet mit der Kamera, zu sein.

Wunderbare Dekoobjekte, tolle Gebrauchsgegenstände, auffälliger und außergewöhnlicher Schmuck und viele andere schöne Dinge konnte man dort entdecken und auch kaufen.
Beeindruckend auch die Warenpräsentation, auf und an alten Holztüren, Leitern oder morschen Kisten.
Da purzelten auch bei mir die Gedanken kreuz und quer durch den Kopf und ich hätte gern, das ein oder andere Präsentationsobjekt für meine Studiorequisite 'entführen' wollen...

Aber eigentlich hatte ich ja nur eine kurze Pause, ich kam von einer standesamtlichen Hochzeit, war auf dem Weg ins Studio und mein Tag noch lange nicht vorbei.
Ich liebe meinen Job... so zwischendurch, beim Rückweg in die 'Zentrale' sozusagen, die Gedanken sortiert und kreat…

Liebeserklärung

Liebeserklärung  '... nichts ist so weit weg wie ein Traum - vielleicht komme ich wieder - und bleibe eine Weile - oder ich kehre "heim", in mein kleines Paradies und bleibe für immer.'
Jana Bath 2013
Mein Bildband über Ibiza ist fertig! Leider noch nicht käuflich ... aber ich kümmere mich darum ...
versprochen.

"Ses Salines & Dalt Vila" - Die Salzgewinnung und die Altstadt. Meine Sicht auf Ibiza. Ich habe mich in die Dalt Vila verliebt, da wo man die Farbe weiß in unterschiedlichsten Schattierungen findet...


Nachdenkliches

"Jede Arbeit ist ein Selbst-Porträt jener Person, die diese Arbeit getan hat."   Karl Pilsl
Ich habe genau darüber schon oft nachgedacht. 
Aus diesem Grunde ist es manchmal schwierig seine Tätigkeit als Fotograf (ausgenommen die Studiofotografie) der breiten Masse zu präsentieren. Denn oftmals wird man enttäuscht, weil oberflächliche Betrachtungsweisen einiger 'Zuschauer' den Wert der Bildaussage nicht erkennen können oder nicht erkennen wollen. Bilder & Texte in Kombination sollen zum nachdenken und zum verweilen anregen  oder gar zur Selbstfindung. Wer es schafft sich in Bildbotschaften hinein zu denken oder zu träumen hat den Künstler verstanden und dies ist das größte Lob, welches man als Fotograf erhalten kann.  

Der 'Seelenstriptease' den ein Künstler tätigt, wenn er Werke oder Texte offeriert, welche  tiefe Einblicke in das Gefühlsleben offenbart, lässt das 'Kunstwerk' leben und den Betrachter erleben. Warum sonst gibt es Kunst die uns anrührt,…

Minimodel Merlin 7 Monate

Der kleine Charmeur ist 7 Monate alt. Babys in diesem Alter sind einfach zuckersüß. Ob Mädchen oder Junge, sie strahlen soviel Lebensfreude aus ...

Und wenn es nach mir ginge, dann dürften sie alle täglich wiederkommen. Ich könnte stundenlang dem fröhlichen Babygegluckse lauschen. Auch dieses Lächeln, meistens mit den ersten Zähnchen, ist so gnadenlos verführerisch.

Da wird die tägliche Arbeit zum puren Fotovergnügen! Also immer her mit Euren Wonneproppen, dies ist das schönste Alter, um beeindruckte Bildnisse zu fertigen.

Vielen Dank an Mama Merlin, für das Einverständnis zur Veröffentlichung einiger Fotografien. jb










Mini Model Nele 7 Monate

Ist die Kleine nicht süß?

Ich freue mich jedes mal auf's Neue, über den Wandel in der Fotografie, dass Altes wieder neu wird und Kinderporträts experimenteller werden.

Nele's Mami sagte staunend im Fotostudio "Meine Güte Jana, Du hast ja hier auch wirklich alles!" bezogen auf die kleine Parkbank aus meinem Fundus.
Nein, liebe Manja, alles habe ich sicher noch nicht! Gerade gestern war ich wieder auf Requisiten-Jagd und habe sozusagen meinen Fundus erweitert. Für das nächste Fotoshooting können wir uns wieder gemeinsam über viele, schöne neue/alte Dinge freuen.
Was ich allerdings habe, ist viel Zeit für meine Minis, ganz viel Spaß und Freude bei der Arbeit mit diesen kleinen, wunderbaren Miniatur-Modellen und ein großes Herz für meine Wonneproppen.

Die aufwendige Nachbearbeitung, gerade bei den Parkbank-Shootings, durch das nachträgliche einfügen von passenden Hintergründen, erfüllt mich mit großer Zufriedenheit. Da stört es mich nicht, dass die Arbeit an einem einzel…

NEU - Postkarten

Für alle Liebhaber meiner Sicht der Dinge bzw. meiner Motive...

gibt es jetzt in Kleinauflage einige meiner Motive als Postkarte! Es werden ständig mehr und erfreuen derzeit meine Freunde und Kunden (Preis pro Stück 1,- Euro).

Interessant für kleinere Unternehmen:
Die Postkarten können mit Wunschmotiv aus meinen bereits gefertigten Fotografien (guck doch mal bei Pinterest) mit eigenem Werbeaufdruck (hinten auf der Postkarte), auch in kleineren Stückzahlen, bestellt werden. Individuell & werbewirksam  - einfach mal den Preis unter Angabe der gewünschten Stückzahl erfragen... jb








Babyfotografie Vintage-Style

Heute möchte ich Euch die kleine, 13 Monate alte Caroline vorstellen. Die kleine Maus hat einen sonniges Gemüt, ein bezauberndes Lächeln und ist ein Wonneproppen-Baby ganz nach meinem Geschmack.

Die Bilder wurden nachträglich auf Vintage getrimmt, damit das Bildergebnis noch überzeugender ist. Und ganz nebenbei bemerkt, durfte die kleine Caro als allererste mein Tütü ausprobieren. Ein wunderbarer Fototermin meiner Lieblingsfotostrecke - die Wonneproppen.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Eltern der kleinen Maus, für die Freigabe der Fotos. jb









Schiffe gucken

Zugegeben, ein bisschen neidvoll blickte ich schon am gestrigen Tag auf die Schiffe, welche sich bei gutem Segelwind auf die Ostsee wagten ...

Diesmal war ich nicht dabei, leider! Nun schon zur zehnjährigen "Tradition" geworden, freuten meine Schwester und ich uns auf die Ausfahrt mit einem Fischkutter aus Warnemünde, der die Segler auch auf See begleitet. Traditions-Neuling, mein Schwesterherz, letztes Jahr erstmalig dabei, machte eine ultra-lange Nase, sie hat sich extrem beeilen müssen, um die Fahrt mit dem Kutter nicht zu verpassen.

Aufgrund des starken Seegangs entschloss sich der traditionelle Fischkutter meines Vertrauens, mit dem ich all die Jahre die Sail von der Seeseite bestaunen konnte, nicht auf See raus zu fahren und machte daraus eine recht langweilige 2-stündige Hafenrundfahrt. Langweilig - Warum? Ganz einfach, die meisten Segler nehmen erst die Segel hoch, wenn die Mole passiert ist, den weiten Weg vom Stadthafen bis Warnemünde fahren sie mit Motorisierung.