Direkt zum Hauptbereich

Warum Vintage soviel Arbeit macht

Ja warum macht der Vintage- Look in den Bildern eigentlich soviel Arbeit? Ich habe schon ein paar Mal diese Technik erläutert, aber meistens verschwindet es in meinem Blog oder bei Babyshooting.de zwischen all den anderen Beiträgen…
Außerdem habe ich immer wieder so zuckersüße Models und so begeisterte Mamis, die meinen Vintage-Look auch so Klasse finden, so dass das Erklären mit neuem Bildmaterial natürlich auch ganz viel Spaß macht …
Schaut mal … dieses Zuckerpüppchen sieht natürlich auch so ganz ohne Vintagezauber wunderschön aus! Natürlich sehen alle Bilder auch ohne nostalgischem Flair prima aus, wer aber das Besondere sucht, oder wo es zur Vintageeinrichtung zu Hause passen soll, für den ist diese Art der Bildveredelung das Richtige… Also bestaunt erstmal die Püppi im Original:
Wonneproppen ohne Nostalgie - Foto Jana Bath 2017

Nun beginne ich mit der ersten Anpassung, die natürlich noch nicht soviel Arbeit macht. Die Sättigung des Bildes wird verringert. Schaut mal:
Wonneproppen mit verringerter Sättigung - Foto Jana Bath 2017
Wenn ich das erledigt habe, dann suche ich in meinem  üppigen Fundus nach geeigneten Texturen (alte Bücher, Schriften, Wände, Blumen etc… – wurden im Vorab fotografiert oder als Textur bereits erworben) und schaue erstmal, was dazu passen könnte. Dann wird die erste Textur auf das Bild gelegt und ab dann beginnt die detailbetonte Arbeit in Photoshop.
Und ab diesem Punkt verstehen viele Kunden nicht, was nun genau daran soooo lange dauert… Aber schaut mal:
Wonneproppen mit Vintage Textur unfertiges Beispiel - Foto Jana Bath 2017
Wenn Ihr genau hin schaut, dann seht ihr, dass die Textur, welche genauso groß ist wie das Bild der Püppi, auch im Gesicht zu sehen ist. Das wollen wir natürlich nicht!!! Die Kinder sollen ja wegen unserer Vintage Schwärmerei nicht aussehen, als hätten sie Kratzer oder gar andere Dinge im Gesicht! Das muss also wieder weg … und das dauert …. Laaaaange
Puuuh fertig… Sieht schon richtig super aus:
Wonneproppen im Vintage Look mit einer Textur - Foto Jana Bath  2017
Nun liegt die Textur genau da, wo ich sie haben wollte und das Gesicht ist wieder puderzart… Doch es ist noch nicht genug Vintage –  Also nächste Textur und das ganze startet von vorn— Je mehr Texturen also aufeinander liegen, desto mehr Arbeit…
Wonneproppen im Vintage Look unfertiges Beispiel - Foto Jana Bath 2017
Nächste Textur…, ich habe euch das extra mal größer gemacht und wie ihr seht, ist das Mäuschen jetzt am Hals älter geworden… Das geht ja gar nicht! Also weg damit und die Arbeit beginnt von Neuem…
Irgendwann, nach ca. 1 h dann TADAAA – das Ergebnis. Ein schicker Vintage-Look ohne Altersflecken im Gesicht!
Wonneproppen im Vintage Look - fertiges Beispiel - Foto Jana Bath 2017
Dieser nostalgische Look in euren Bildern hat natürlich auch seinen Preis. Für diesen Aufwand berechne ich pro Bild/Datei einen Aufpreis von 15,- Euro. Die Auswahl des Bildes, welches ‚altern‘ soll, überlasse ich natürlich Euch!
Herzlichst eure Fotografin Jana

Beliebte Posts aus diesem Blog

Brautpaarshooting im Januar 2020

zum heiraten ist eigentlich ganzjährig Saison. Denn das 'Ja' zur Liebe, ist unabhängig von Temperaturen, Regen oder Sonnenschein.
Natürlich wird in den warmen Monaten weitaus häufiger 'Ja' gesagt. Viele bevorzugen die wärmenden Sonnenstrahlen zum luftig leichten Brautkleid.

Doch es gibt genügend Gründe, warum auch im Winter geheiratet wird. Die Terminvergabe verläuft unkomplizierter, die Location eurer Wahl hat meistens freie Kapazitäten und DJ's und Hochzeitsfotografen sind nicht so ausgebucht. Und manche Dienstleister halten auch einen kleinen Winterbonus für euch bereit.

Natürlich wünscht man sich das schönste Wetter für seinen schönsten Tag! Da gibt es im Sommer genauso wenig Garantie wie im Winter. Entweder die Sonne strahlt vom blauen Himmel oder es regnet. Erfahrungsgemäß sind die Winterhochzeiten etwas abgehärteter, wahrscheinlich aus dem Grund, da sie wissen auf was sie sich einlassen.
Damit will ich keinesfalls ausdrücken, dass Sommerbrautpaare 'Mimos…

Männliche Erotikfotografie - Jetzt wirds heiß!

So liebe Damen, jetzt habt ihr auch mal wieder was zu schauen. Ich habe die Freigabe für einige Porträts eines jungen Mannes erhalten.
Ihr seht kunstvolle Teilakte, als Bodyparts. Diese Art der Fotografie ist auch bei Frauen sehr beliebt!



Was ist ein Teilakt? Bei einem Teilakt ist die Person die vor der Kamera steht in der unteren Körperregion bedeckt. So hat diese Fotokunst auch den Namen Topless-Foto oder Aufnahme erhalten.

Was ist ein Bodypart? Ein Ausschnitt eines Körpers. Bei Frauen sehr beliebt die Brust und der Po.

Hier seht ihr die Kombination aus einem Teilakt und einem Bodypart. Für Veröffentlichungen sehr gut geeignet, da die Person die da in 'Teilen' abgelichtet ist nicht zu erkennen ist. So freue ich mich immer sehr, dass in diesem Genre der Fotografie meistens ein klares 'Ja' zur Veröffentlichung meiner Wunschbilder kommt.

Dein erotischer Fototermin zum Valentinstag Bald ist Valentinstag. Vielleicht ist das ja die perfekte Überraschung für euren Liebsten …

Hochzeit 2020. Finde den richtigen Hochzeitsfotograf

Der Hochzeitsfotograf bzw. Hochzeitsfotografin
Es gibt unzählige Angebote zur Hochzeitsfotografie im Internet. Doch wie findet ihr nun den Richtigen?



Das Fotoerlebnis als Empfehlung Das beste ist natürlich, wenn es bereits Empfehlungen gibt. Ihr habt die Fotografin oder den Fotografen bereits auf der Hochzeit eurer Freunde erlebt? Wenn euch die Art und das Bildergebnis gefallen hat, dann braucht ihr gar nicht weiter suchen. Ihr habt ihn bereits gefunden. Herzlichen Glückwunsch, das ging schnell!

Dann rechtzeitig Kontakt aufnehmen und den Hochzeitstermin sichern. Das funktioniert bei mir über eine Anfrage, ein maßgeschneidertes Angebot und Zahlung der hälftigen Auftragssumme. Dann ist der Termin fest gebucht und ihr könnt euch nun wieder all den anderen Details eurer Hochzeit widmen.

Schaut mal, ich habe gerade wieder diesen besonderen Fall der Hochzeitsbuchung erleben dürfen:

Sie waren letztes Jahr auf der Hochzeit von einem sehr guten Freund von mir und ich fand Ihre Arbeit und die …