Direkt zum Hauptbereich

Fotoexkursion mit Chris

"... ich habe mir eine neue Kamera gekauft.

Diese hat XY-Megapixel...
und ich habe zwei Objektive dazu ...
und x-Motivprogramme ..."

So oder ähnlich gehen die meisten Gespräche los, wenn sich jemand für Fotografie interessiert und sich eine riesen-große Kamera gekauft hat. "Whow" entfährt es mir dann immer - "Weißt Du auch wie man damit umgeht?" Die Antwort ist oftmals erschreckend wenn wie aus der Pistole geschossen kommt "Klar - die Kamera macht super Bilder, ich muss da gar nichts machen ...das macht sie [die Riesengroße] alles alleine...

Für lernwillige Fotoneulinge empfiehlt es sich, einen Grundkurs Fotografie zu buchen. Meine "Schüler" sind immer total aufgeregt, wenn ich ihnen ihre Belichtungsautomatik verbiete und sie auf das Erlernen der Grundlagen im manuellen Modus verdonnere. Damit steht und fällt das Grundkonzept eines gelungenen Bildes, denn das bewusste Einsetzen der Blende, Belichtungszeit im Zusammenspiel mit dem ISO-Wert ist notwendig, um ein Bild zu planen. Nur wenn ich weiß, wie ich gezielt mit der Blende und der Belichtungszeit spielen kann, um Schärfe oder Unschärfe zu erzeugen, kann ich ein Bild gestalten. Ohne Kenntnis darüber, kann ich zwar Schnappschüsse per Belichtungsautomatik erzeugen, aber niemals ein kleines Kunstwerk.

Natürlich wird bei diesen Kursen auch über den Bildaufbau und Mittel zur gezielten Bildkomposition gesprochen. Ich arbeite am direkten Beispiel, d.h. ich gebe ein Motiv vor und lasse den Fotoschüler das Bild nachstellen. Am Monitor wird es dann besprochen und im Bedarfsfall wird die Aufnahme wiederholt. Die endgültige Bildbesprechung erfolgt via Internet. Der Teilnehmer übersendet mir eine Auswahl seiner schönsten Bilder, welche ich dann 'bewerte' und konstruktive Kritik anbringe.

Fotokurse sind in einer kleinen Gruppe immer etwas preiswerter, wer allerdings auf einem 'VIP-Kurs' besteht (Single-Coaching) der muss etwas tiefer in die Tasche greifen... Nächster Kurs (max. 5 Teilnehmer) ist in Planung und wird voraussichtlich am Sonntag, 22.09.2013 um 10 Uhr stattfinden. Anmeldungen bitte telefonisch oder per E-Mail (0174-3055775 oder info@foto-bath.de. Kosten 80,- Euro/p.P.. Der Umgang mit der Kamera sollte geläufig sein.

Mit Chris (Single-Coaching) war ich im Rostocker Fischereihafen verabredet. Ein warmer Spätnachmittag, ohne direktes Sonnenlicht. Eine perfekte Ausgangssituation für unsere Übungen.

Aufgabenstellung: Poller fotografieren, Vorgabe des ISO-Wert, Belichtungszeit, sowie Blende
Schärfe soll auf Seil & Poller liegen
Umsetzung: Schärfe nicht vorhanden
Parameter:  ISO 200, Blende 11, Belichtungszeit 1/200s


Was sich zuerst noch panisch anhörte, wurde in 0Komma Nix zur fröhlichen Aufgabe - JUHU meine Kamera macht was ICH will und nicht mehr das was sie einstellt... Eine wahrlich schöne Erkenntnis, denn nichts ist furchteinflössender, als ein großer, schwarzer Apparat, der ein gewisses Eigenleben entwickelt und der Bediener/Fotograf weiß nicht einmal WARUM!!

Aufgabenstellung: Bildgestaltung durch Dynamik & Tiefe,
erzeuge Tiefe im Bild durch Abbildung des Pollers mit Sichtbarkeit der Festmacherleine am Schiff
Umsetzung: gute Schärfe, Dynamik vorhanden, allerdings Schräglage nicht erwünscht
Parameter: ISO 200, Blende 11, Belichtungszeit 1/200s

Aufgabenstellung:  Bildgestaltung durch Einbringen von Unschärfe im Hintergrund, vorgegebener Iso-Wert
Umsetzung: sehr gute Schärfe, Hintergrund etwas zu detailgetreu durch kleine Blendenöffnung, aber super Bildergebnis
Parameter: Coach Jana ISO 200, Blende 10, Belichtugszeit 1/200s
Teilnehmer Chris: ISO 200, Blende 16, Belichtungszeit 1/125s

Aufgabenstellung: fotografiere die Miniaturpusteblumen an den Schienen, mit Abbildung der Schienen, wähle selbst ISO, Blende und Belichtungszeit
Umsetzung: Haltungsnote sehr gut****,  Aufnahmeposition gut gewählt, Belichtungszeit & Blende o.K., Bildaufbau, sowie Schärfe leider noch nicht so gut gelungen ...
Parameter: Teilnehmer Chris: ISO 200, Blende 11, Belichtungszeit 1/200s


Aufgabenstellung:  sommerliches Brachland fotografieren, mit viel Summer-Feeling und Emotions ...
Umsetzung: das sommerliche Flair dieses heißen Nachmittags ist fühlbar, Bildaufbau gefällt mir gut, man beachte bitte im rechten, vorderen Teil des Bildes - die Schnecke auf den unreifen Brombeeren!!
Parameter: Teilnehmer Chris ISO 200, Blende 9, Belichtungszeit 1/200s

Chris im Summer-Feeling










Beliebte Posts aus diesem Blog

Erotische Bilder am Strand

gab es am Samstag. Erotik pur am frühmorgendlichen Ostseestrand habe ich (leider) auch nicht alle Tage … Zugegeben, das frühe Aufstehen am Samstag fiel mir auch nicht ganz leicht … Aber wie heißt es so schön: ‚Nur der frühe Vogel fängt den Wurm …‘ In diesem Fall fing die frühe Kamera die unbekleidete Schönheit ein …



Womit wir beim Thema wären… Diese Frau hat wundervolle, weibliche  Rundungen, die sie nach meinen ‚Regieanweisungen‘ sehr erotisch in Szene setzen konnte. Sie fühlt sich super wohl in ihrem Körper und das habe ich ganz deutlich beim Fototermin gespürt und ist auch auf den Bildern sichtbar. Sie hatte keinerlei Scheu in reichlich mitgebrachter Wäsche (ein großer Reisekoffer!) oder auch ganz ohne, vor meiner Kamera zu posieren. Ich mag ihre ungezwungene und herzliche Art und ihr ruhiges Wesen … wo soviel erotisches Potential darin schlummert.


Wir kennen uns bereits von einem früheren Shooting, ebenfalls aus dem erotischen Bereich, doch die vergangenen Bilder waren Studioaufna…

Sommerluft

"Der Moment ist mit gutem Grund männlich - wäre er weiblich, er dauerte eine Ewigkeit."  --- Dieter Höss ---

Ich hätte noch ewig verweilen können ... an dieser eigentlich so unscheinbaren Wiese. Doch zwischen dem braunen Gräsern schauten immer mal wieder ein paar Farbtupfer hervor und lockten Insekten und Schmetterlinge an. Die warme Luft, der leichte Wind, sowie die zarten Schmetterlinge und die lilafarbenen Blümchen ließen mich träumen ... Plötzlich war ich nochmal Kind und sah mich hüpfend im Gras, immer die bunten Schmetterlinge im Auge, in der Hoffnung ich habe gleich Einen eingefangen. Heute - ein paar unwesentliche Jahre später, fange ich die Schmetterlinge mit meiner Kamera ein - das Hüpfen durch die Wiese allerdings ist nicht mehr ganz so unbeschwert, hat man sich doch als Kind keine Sorgen gemacht, es könnte eine Zecke beißen...

Könnte nicht ewig Sommer sein?


Engelchen und Teufelchen...

jaaaaaa ... jubeln jetzt sicher die Elternpaare, welche mindestens zwei Kinder haben. Engelchen und Teufelchen - sie können streiten, bis die Hörner heraus kommen und kurze Zeit später, sind sie wieder fest verbündet und haben sich ganz doll lieb.



Das Bild drückt genau das aus, was Geschwister ausmacht. Sie zanken sich, auf Teufel komm raus und wenn es darum geht, etwas gemeinsam auszuhecken, dann verbünden sie sich, getreu dem Motto 'Gemeinsam sind wir stark'. Die Idee der Mama, dieser beiden Fotokids, das geliebte Engelskostüm der Großen mitzubringen und der Kleinen Hörner aufzusetzen, fand ich sofort toll. Auf Nachfrage, ob diese Konstellation auch tatsächlich stimme, nickte Mama eifrig und meinte 'Ja - manchmal ist die kleine Maus eben ein Teufelchen...'

Gar nicht schlimm... so sind sie die Kids in dem Alter, erkennen sie doch gerade, wie viel Spaß es macht, mit einem 'Nein!' in entsprechender Lautstärke und der passenden Mimik und Gestik dazu, die Eltern u…