Direkt zum Hauptbereich

Die Kraft der Bilder ...

'Man kann doch nicht alles in Erinnerung behalten?'  

Warnemünde Mai 2015 - Foto Jana Bath 2015


Doch man kann sich (fast) alles in Erinnerung rufen, wenn man ein Bild betrachtet oder Musik hört. Singen kann ich nicht, darum bin ich Fotografin geworden.

Die Kraft eines Bildes, die Emotionen dabei und die damit verbundenen Erinnerungen, welche entstehen, wenn man auf ein Bild schaut oder besser hinein schaut, haben mich schon immer begeistert.

Ich habe eine kleine Weile überlegt, ob ich euch dieses Bild zeigen möchte, denn es hat für mich eine ganz besondere 'Geschichte'...

Es war vor zwei Jahren im Mai, mein Vater starb so plötzlich und unerwartet, dass sich wirklich niemand aus unserer Familie darauf vorbereiten konnte. Ein Schock für die gesamte Familie, den ich bis heute kaum in Worte fassen kann.

Ende Mai hatte ich ein Fotoshooting in Warnemünde. Als ich alle Bilder arrangiert hatte, setzte ich mich an den Strand. Ich lehnte mit dem Rücken an einen Strandkorb und dachte an nichts. Ich versuchte mich auf irgend etwas zu konzentrieren, es gelang mir nicht. So saß ich, wohl etliche Stunden am Strand und beobachtete das Wasser, den Sand und den Himmel. Irgendwann griff ich zur Kamera und machte ein paar wenige Aufnahmen ...

Die Kraft der Bilder ...
Jedesmal, wenn ich diesen Ordner vor meiner Nase hatte, der mit Mai 2015 gekennzeichnet war und in der Miniaturansicht diese Bilder zeigte, war ich emotional sehr ergriffen. Ich konnte ihn nicht öffnen. Erst heute, zwei Jahre später, habe ich es geschafft, mir die Bilder genauer anzuschauen und zu sehen, was für ein ausdrucksvolles Bild entstanden war ...

Für mich hat dieses Bild eine unglaubliche Ausstrahlung. Ich sehe nicht nur dieses Bild, sondern sehr viel mehr... mit dem Herzen und den Augen. Und genau so soll es sein! Schafft Erinnerungen mit Bildern ... entweder selbst oder kommt mich besuchen und erzählt mir eure Geschichte ,,,


Beliebte Posts aus diesem Blog

Erotische Bilder am Strand

gab es am Samstag. Erotik pur am frühmorgendlichen Ostseestrand habe ich (leider) auch nicht alle Tage … Zugegeben, das frühe Aufstehen am Samstag fiel mir auch nicht ganz leicht … Aber wie heißt es so schön: ‚Nur der frühe Vogel fängt den Wurm …‘ In diesem Fall fing die frühe Kamera die unbekleidete Schönheit ein …



Womit wir beim Thema wären… Diese Frau hat wundervolle, weibliche  Rundungen, die sie nach meinen ‚Regieanweisungen‘ sehr erotisch in Szene setzen konnte. Sie fühlt sich super wohl in ihrem Körper und das habe ich ganz deutlich beim Fototermin gespürt und ist auch auf den Bildern sichtbar. Sie hatte keinerlei Scheu in reichlich mitgebrachter Wäsche (ein großer Reisekoffer!) oder auch ganz ohne, vor meiner Kamera zu posieren. Ich mag ihre ungezwungene und herzliche Art und ihr ruhiges Wesen … wo soviel erotisches Potential darin schlummert.


Wir kennen uns bereits von einem früheren Shooting, ebenfalls aus dem erotischen Bereich, doch die vergangenen Bilder waren Studioaufna…

Sommerluft

"Der Moment ist mit gutem Grund männlich - wäre er weiblich, er dauerte eine Ewigkeit."  --- Dieter Höss ---

Ich hätte noch ewig verweilen können ... an dieser eigentlich so unscheinbaren Wiese. Doch zwischen dem braunen Gräsern schauten immer mal wieder ein paar Farbtupfer hervor und lockten Insekten und Schmetterlinge an. Die warme Luft, der leichte Wind, sowie die zarten Schmetterlinge und die lilafarbenen Blümchen ließen mich träumen ... Plötzlich war ich nochmal Kind und sah mich hüpfend im Gras, immer die bunten Schmetterlinge im Auge, in der Hoffnung ich habe gleich Einen eingefangen. Heute - ein paar unwesentliche Jahre später, fange ich die Schmetterlinge mit meiner Kamera ein - das Hüpfen durch die Wiese allerdings ist nicht mehr ganz so unbeschwert, hat man sich doch als Kind keine Sorgen gemacht, es könnte eine Zecke beißen...

Könnte nicht ewig Sommer sein?


Engelchen und Teufelchen...

jaaaaaa ... jubeln jetzt sicher die Elternpaare, welche mindestens zwei Kinder haben. Engelchen und Teufelchen - sie können streiten, bis die Hörner heraus kommen und kurze Zeit später, sind sie wieder fest verbündet und haben sich ganz doll lieb.



Das Bild drückt genau das aus, was Geschwister ausmacht. Sie zanken sich, auf Teufel komm raus und wenn es darum geht, etwas gemeinsam auszuhecken, dann verbünden sie sich, getreu dem Motto 'Gemeinsam sind wir stark'. Die Idee der Mama, dieser beiden Fotokids, das geliebte Engelskostüm der Großen mitzubringen und der Kleinen Hörner aufzusetzen, fand ich sofort toll. Auf Nachfrage, ob diese Konstellation auch tatsächlich stimme, nickte Mama eifrig und meinte 'Ja - manchmal ist die kleine Maus eben ein Teufelchen...'

Gar nicht schlimm... so sind sie die Kids in dem Alter, erkennen sie doch gerade, wie viel Spaß es macht, mit einem 'Nein!' in entsprechender Lautstärke und der passenden Mimik und Gestik dazu, die Eltern u…