Direkt zum Hauptbereich

Langzeitbelichtung Sonnenaufgang am Strand

Ja! Ich wollte es schon immer mal tun... Den ND-Filter, den ich mir vor einer gefühlten Ewigkeit zugelegt habe, endlich zu benutzen. Und gestern früh kam ich dann dazu.

Der Hundestrand in Börgerende schien mir äußerst geeignet, so kann der Schnuffi auch gleich mit. Schließlich ist er ja auch der Grund dafür, warum ich auch am Sonntag, um kurz nach sechs Uhr, schon auf den Beinen bin.

Das Frühstück ging schneller als sonst, ich hatte Sorge, dass sich das Wetter nicht sehr lange halten wird. Der etwas triste Tag war perfekt, um ein 'glattgebügeltes' Ostseebild zu erzeugen. Ich hatte Glück und es zeigte sich kurz am Horizont ein lichter und strahlender Moment, der dem ganzen Bild diese verträumte Stimmung verpasst.

Ich hatte mir extra eine App auf mein Smartphone geladen, um die eigentliche Belichtung dem vorgeschraubten Graufilter anzupassen und war enttäuscht. Die Belichtungsangaben stimmten perfekt, nur war auch der Effekt nicht sichtbar, da die Belichtungszeit deutlich zu kurz war. Ich wollte zwar ein perfekt belichtetes Foto, jedoch auch mit Langzeitbelichtungseffekt.

So setzte ich den ISO-Wert auf 400 herunter und schloss die Blende auf 13. So erreichte ich mit 1000-er ND-Filter eine Belichtungszeit von 30 Sekunden. Das Wasser war am Sonntag früh sehr ruhig, so dass die Buhnen nicht nebulös umspült wurden. Ich bin mit meinem ersten Langzeitbelichtungsfoto jedoch sehr zufrieden und werde zukünftig wohl desöfteren am frühmorgendlichen Strand stehen und das Wasser beobachten.

Schöne, kurze Woche!

Langzeitbelichtung, Ostsee, Börgerende Strand - Foto Jana Bath 2019

Beliebte Posts aus diesem Blog

Babybauch am Morgen

… macht gute Laune für den ganzen Tag! Von mir aus kann jeder Tag so starten. Angenehme Temperaturen im menschenleeren Warnemünde, phantastisch blauer Himmel, ein leichter Wind, der Haare, Tücher und Blusen wehen lässt … und eine glückliche Familie, die fröhlich auf den Nachwuchs wartet. Wir hatten eine Menge Spaß am Strand, der kleine ‚große‘ Bruder hat mit Papa getobt, während Mama vor meiner Kamera posierte. Ihr wollt auch Euren Babybauch in der Natur porträtieren lassen? Na dann greift zum Telefon, sendet mir eine E-Mail, eine SMS, eine Whatsapp oder ganz klassisch – ruft mich an: 0174 – 30 50 775 – info@babyshooting.de Derzeit Aktion – Babybauch in der Natur nur 199,- Euro inkl. Dateien auf USB-Stick. Ich freue mich auf Eure Ideen … Babybauch 33. SSW in Warnemünde Babybauch 33.SSW am Warnemünder Strand

Review Fotokurs Mittwoch

Nicht Zilly, Billy und Willy - sondern Marry, Melly und Wolly. Die Fotokids haben doch tatsächlich ihren kleinen Fotomodellen Namen verpasst. Eigentlich hatten wir uns ja am gestrigen Tag zum Fotokurs im Botanischen Garten verabredet. Aber leider hat uns mal wieder das Wetter einen gehörigen Strich durch die Rechnung gemacht! So mussten wir kurzerhand umplanen und alle Teilnehmer trafen überaus pünktlich im Fotostudio ein. Die erste Aufgabe bestand darin, den Teddy mit Namen zu fotografieren, unter Beachtung der bereits gelernten Dinge. Dafür haben wir es uns in meiner Newborn-Fotoecke gemütlich gemacht. Den 'Holzfußboden' schnurgerade zu fotografieren, hört sich relativ einfach an, war es aber nicht. Die Konzentration war sehr hoch und als der Fußboden dann endlich gerade ausgerichtet war, wurden andere Dinge vernachlässigt ... Es dauerte eine kleine Weile, bis jeder das 'perfekte' Bild umgesetzt hat. Wir haben viel gelacht, über umgefallene Buchstaben, im Bild ang

Die Fotokids Teddybären

Guten Morgen! Heute sind die kleinen Teddys für meine Fotokids angekommen. Mein herzlichsten Dank an die liebe Kati von  http://www.werhaekeltmussnicht70sein.com/ , die diese zauberhaften Gesellen gehäkelt hat. Meine Kursteilnehmer vom Fotokurs für Kids immer mittwochs, sind 11 und 12 Jahre alt. Sie besuchen die 5ten und 6ten Klassen. Also eigentlich nicht im typischen Teddyalter... Meine Idee, welche dahinter steckt ist, das jeder Kursteilnehmer sein eigenes, kleines Fotomodell besitzt. Auch sollte dies so klein sein, dass es unkompliziert ist, den kleinen Bären überall mitzunehmen, wo auch die Kamera dabei ist. An den Teddys lernen die Kids die Bildgestaltung, den Bildaufbau, Lichtstimmung, Wirkung der Formate und noch so viel mehr. Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, wie viel Spaß uns allen das macht. An dem kleinen, geduldigen Fotomodel lässt sich so allerhand ausprobieren und er ist auch nicht böse, wenn der Bildaufbau mal ein bisschen länger dauert ... Er guckt mal fröhlich,