Direkt zum Hauptbereich

Kleine Schule Makrofotografie

'Ich möchte so gerne Makro fotografieren!' - So oder ähnlich höre ich es oft, wenn meine Fotoschüler den Einsteigerkurs 'Arbeiten im M-Modus' erfolgreich absolviert haben. Doch ganz oft fehlt es nötigem Hintergrundwissen um in diesen faszinierenden Bereich der Fotografie einzusteigen.

'Meine Kamera hat 'ne Makrofunktion', auch diesen Satz habe ich schon sehr oft gehört und zeitgleich wird mir die kleine Kompaktkamera präsentiert, die geheimnisvolle Makrofunktion gewählt und etwas missmutig mitgeteilt: 'Aber irgendwas stimmt damit nicht, die Bilder sind immer unscharf!'

Um Makro zu verstehen, sollte man zunächst mal ergründen, was ein Makrofoto eigentlich ist. Nicht jede einzeln fotografierte Blüte oder der Käfer den man auf einem Foto erstmal suchen muss, ist eine Makroaufnahme. Ganz simpel erklärt: Wenn das Motiv (ein Käfer, ein Schmetterling, ein Blütenteil) im Kamerasensor genauso groß abgebildet wird, wie in Natura vorhanden (Abbildungsmaßstab 1:1), hat man ein Makro fotografiert. Dabei ist die Detailgenauigkeit das was ein Makro so außergewöhnlich macht.

Regentropfen auf einem Marienkäfer - Makro Fotografin Jana Bath/ Rostock - Nikon D850, Sigma Makro 105 mm


Einem Käfer ins Gesicht schauen, den Schmetterling beim Nektar saugen abzulichten oder einer Blüte die Feinheiten zu entlocken, sind dabei ganz beliebte Motive. Doch gerade dieser Aspekt, dass der Fokus auf die Details gelegt wird, macht die Makrofotografie zu einem Genre der Fotografie, welches nicht gerade aus dem Handgelenk geschüttelt wird.

Einfach drauf los knipsen, ist in der Makrofunktion der Digitalkamera möglich, doch wird nur selten zu einem beeindruckenden Ergebnis führen. Es ist schon sehr hilfreich, wenn man Makroaufnahmen im M-Modus (manueller Modus) der Kamera fotografieren kann und auf die oftmals schwierigen Lichtbedingungen optimal Einfluss nehmen kann.

In meinem Makro-Fotokurs lernst du, wie wichtig gutes Licht gerade in diesem Bereich der Fotografie ist und wie du damit dein Motiv gestalten kannst. Ebenso ist die Schärfe ein wichtiger Aspekt um charaktervolle und beeindruckende Makros zu erstellen. Die richtige Perspektive ist bedeutend, denn mit der falschen Sicht auf ein schönes Motiv erzeugst du beim Betrachter gähnende Langeweile.

Und ... nicht zuletzt ist Ruhe, Achtsamkeit und Geduld ein wertvoller Begleiter auf meinen Makrofototouren. Ich habe gerade neulich erlebt, wie ich vor dem Mohnhügel im Botanischen Garten Rostock von ca. fünfzehn Personen 'verfolgt' wurde, die gerne ergründen wollten, warum ich im Mohn so still verharrte. Keiner von den anwesenden Interessierten konnte erkennen, dass ich mich auf Marienkäfer-Mission befand, jeder ist nach circa fünf Minuten kopfschüttelnd gegangen und einmal hörte ich sogar wie eine Mutter ihrem Kind auf die Frage: 'Mama, was macht die Frau da?' antwortete: 'Dies ist eine professionelle Kamera, nur die Frau kann damit nichts anfangen...' Vielleicht wäre es sinnvoller gewesen, mich direkt anzusprechen, ich hätte dem kleinen Blondschopf gerne die Marienkäfer an den Stängeln der Mohnblüten gezeigt. Stattdessen blieb mir nur übrig, hinter meinem Sigma 105 mm ein breites Grinsen aufzusetzen und mich darüber zu freuen, dass ich nun wieder alleine mit den Käfern war.

Wenn du gerne Makrofotografie erleernen möchtest, kannst du einen Fotokurs als Einzelcoaching buchen. Ein sehr effektiver Einzelfotokurs kostet 199,- Euro und wird zu deinem Wunschtermin durchgeführt. Hast du noch Fragen? Dann rufe mich an! Buchen kannst du den Kurs gerne über meinen Onlineshop. Fragen beantworte ich unter 0381 - 403 123 01 (Studio) oder Mobil unter 0174 - 30 50 775. Bis gleich!

Mehr Motive auf meinem Pinterest Account.

Marienkäfer auf einer Blüte, Fotografin Jana Bath/Rostock - Nikon D850, Sigma Makro 105 mm




Beliebte Posts aus diesem Blog

Haiku Fotografie - Allein im Gras 2.0

Ich möchte hier nicht die Worte eines dreizeiligen Gedichts visualisieren, sondern den Moment. Meinen Moment - denn genau das ist Haiku in Bildern.



Es muss nicht dir gefallen, sondern mir. Verstehe mich nicht falsch, ich freue mich wenn du sagst, 'Daumen hoch, gefällt mir!' doch dies ist nicht der Weg eines Haiku Bildes.

Übertriebene Farben, hochgezogene Sättigung und spektakuläre Momente, wie sie reihenweise in den social Medias angeboten werden sucht man in einem guten Haiku-Foto vergebens. Ich könnte eine 'Krawatte' kriegen, wenn ich bei Insta unter dem Hashtag #Haiku gestylte Sommerkörper sehe oder bunte Landschaften. All dies hat damit nichts zu tun, denn auf einer Haiku-Fotografie findet man Zurückhaltung pur.

So wie kunstvolle Roben dem Designer von der Nadel hüpfen, so schlüpt ein Haiku Foto. Ohne Plan, ohne Lichtkonzept und ohne ewig die perfekte Perspektive zu finden. Es ist plötzlich da und überrascht mich zum ersten auf meinem Display und nochmals auf dem R…

Fotokurs Einführung in die digitale Fotografie

... lief am Samstag von 9 - 16 Uhr bei herrlichstem Sommerwetter in bzw. um die VHS Bad Doberan. Nach dem Corona-Lockdown war dies mein erster Präsenzunterricht nach einer sehr langen Pause.



Ich habe mich auf jeden einzelnen Teilnehmer gefreut, mein ältester Teilnehmer, nicht nur an diesem Tag sondern überhaupt, war Axel mit stolzen achtzig Lenzen. Er hat sich wacker gehalten, trotz der Hitze und auch der längere Spaziergang zu einer bunten Sommerwiese hat ihm nichts ausgemacht.

Zum Ende des Kurses überraschte uns Axel mit einem Gedicht von Rudolf Tarnow. Natürlich auf Platt. Ich kann wenig Platt snacken aber verstahn kan ik good. So hatte ich zum Feierabend Tränen in den Augen, da mein Vater ein Fan von Rudolf Tarnow war und uns daraus öfter vorgetragen hat. Vor meinem inneren Auge stand da mein Vater, der enthusiastisch und mit der richtigen Betonung sein Lieblingsgedicht rezitiert, so als gäb es kein Morgen mehr.

Noch während der gesamten Autofahrt zurück und lange danach hat mich …

Erotische Bilder am Strand

gab es am Samstag. Erotik pur am frühmorgendlichen Ostseestrand habe ich (leider) auch nicht alle Tage … Zugegeben, das frühe Aufstehen am Samstag fiel mir auch nicht ganz leicht … Aber wie heißt es so schön: ‚Nur der frühe Vogel fängt den Wurm …‘ In diesem Fall fing die frühe Kamera die unbekleidete Schönheit ein …

Mehr Inspirationen und wunderschöne Aktfotografie und Erotikfotografie Beispiele auf meiner Webseite foto-bath.de unter der Rubrik Erotik und Akt . Bis gleich!



Womit wir beim Thema wären… Diese Frau hat wundervolle, weibliche  Rundungen, die sie nach meinen ‚Regieanweisungen‘ sehr erotisch in Szene setzen konnte. Sie fühlt sich super wohl in ihrem Körper und das habe ich ganz deutlich beim Fototermin gespürt und ist auch auf den Bildern sichtbar. Sie hatte keinerlei Scheu in reichlich mitgebrachter Wäsche (ein großer Reisekoffer!) oder auch ganz ohne, vor meiner Kamera zu posieren. Ich mag ihre ungezwungene und herzliche Art und ihr ruhiges Wesen … wo soviel erotisches Pot…