Direkt zum Hauptbereich

Hochzeit 2020. Finde den richtigen Hochzeitsfotograf

Der Hochzeitsfotograf bzw. Hochzeitsfotografin


Es gibt unzählige Angebote zur Hochzeitsfotografie im Internet. Doch wie findet ihr nun den Richtigen?



Das Fotoerlebnis als Empfehlung

Das beste ist natürlich, wenn es bereits Empfehlungen gibt. Ihr habt die Fotografin oder den Fotografen bereits auf der Hochzeit eurer Freunde erlebt? Wenn euch die Art und das Bildergebnis gefallen hat, dann braucht ihr gar nicht weiter suchen. Ihr habt ihn bereits gefunden. Herzlichen Glückwunsch, das ging schnell!

Dann rechtzeitig Kontakt aufnehmen und den Hochzeitstermin sichern. Das funktioniert bei mir über eine Anfrage, ein maßgeschneidertes Angebot und Zahlung der hälftigen Auftragssumme. Dann ist der Termin fest gebucht und ihr könnt euch nun wieder all den anderen Details eurer Hochzeit widmen.

Schaut mal, ich habe gerade wieder diesen besonderen Fall der Hochzeitsbuchung erleben dürfen:

Sie waren letztes Jahr auf der Hochzeit von einem sehr guten Freund von mir und ich fand Ihre Arbeit und die Ergebnisse wirklich schön. Sie hatten eine so liebe Art und haben die Stimmung damit so toll aufgelockert.

 Der Stil muss gefallen


O.K.. Ihr habt niemanden der sich in vergangenen Zeit das Jawort gegeben hat. Somit könnt ihr auf keine Empfehlung zurückgreifen. Dann macht euch online auf die Suche nach einem Fotografen der sich mit Hochzeiten auskennt. Dabei habt den Bildstil im Fokus. Ich vergleiche es immer mit der Malerei. Dir gefällt Van Gogh? Dann vielleicht nicht Rubens. So ist es auch mit uns Fotografen. Wir haben alle einen unterschiedlichen Stil im Laufe der Jahre herausgearbeitet. In einem Foto steckt ganz viel Persönlichkeit des Schöpfers und Liebe. Von einem Fotografen die Änderung seines Markenzeichens, also seines persönlichen Stils zu erwarten, wäre kontraproduktiv. Sucht euch gleich einen Künstler aus, der mit euern Vorstellungen übereinstimmt. Das macht es für alle Beteiligten leichter und produziert ein authentisches Bildergebnis.

Die Chemie muss stimmen


Auch das. Das merkt man bereits an der Art der Bilder und dem Schreibstil des Fotografen. Hat er bzw. sie einen Blog? Blogs sind meistens aktuell und vom Betreiber selbst geschrieben, wobei manche Webseite durch eine Werbefirma erstellt wurde und die Texte nicht die Persönlichkeit des Fotografen wiederspiegeln.

Ich gestalte meine Webseiten selbst, schreibe die Texte allein und bin sehr authentisch. Das erwähnte kürzlich ein Berufskollege von der Mosel. Also an meiner kreativen Art, der Kommasetzung gerecht zu werden, könnt ihr sehen, hier schreibt ein Mensch.

So wie ihr mich lest, so bin ich auch Live und in Farbe. Eine fröhliche Fotografin, mit ausgeprägter Liebe zum Detail und genügend Kamerausrüstung.

Der Preisvergleich


Er steht bewusst zum Schluss. Für uns professionelle Fotografen ist es sehr ärgerlich, dass teilweise Semiprofis oder Hobbyfotografen Hochzeitspakete anbieten und eigentlich kaum Erfahrung haben. Das ganze zu einem Dumpingpreis, der mir graue Haare wachsen lässt.

Denkt immer daran. Ihr zahlt nicht nur für die Zeit und das Ergebnis, sondern auch für viele Jahre Erfahrung und liebevoller, zeitintensiver Bildretusche im Anschluss. Der Preis eines seriösen und erfolgreichen Hochzeitsfotografen beinhaltet die kostenintensive Ausrüstung (meistens 2fach) und diverses Zubehör. Ihr wollt die Ringe in Nahaufnahme mit Gravur und Diamant im Foto sehen? Dazu gehört ein gutes Macroobjektiv. An eurem schönsten Tag sind die Lichtverhältnisse eventuell nicht perfekt. Dann sollen trotzdem gute Fotos entstehen, dazu gehören umfangreiche Kenntnisse in der Blitzlichtfotografie und natürlich ein Flashlight. Damit kann nicht jeder umgehen. Ich habe schon Bildwerke gesehen, da ist das Bildrauschen (also der ISO Wert) in schwindelerregende Höhen gedreht worden und das Bildergebnis matschig und grau. Ich könnte noch endlos viele Beispiele nennen, bin mir allerdings sicher, ihr wisst was ich meine. Darum behaltet den Preis im Auge aber orientiert euch nicht ausschließlich daran.

Besucht mich auf meiner umfangreichen Hochzeitsshooting- Seite und lernt meine Arbeit als Hochzeitsfotografin kennen. Ich freue mich auf euren Besuch. Bis gleich. Eure Jana


Beliebte Posts aus diesem Blog

Haiku - Entschleunigte Naturfotografie

Die therapeutische Wirkung meiner Fotografie: Ich habe nicht mehr das Gefühl, ständig etwas zu verpassen und den Klick auf den Auslöser als spektakulären 'Schuss' wahrzunehmen.

Ich entspanne mich dabei, wenn ich die Natur das Präsentieren überlasse und mich als Beobachter komplett in den Hintergrund stelle. Ich konzentriere mich auf das Wesentliche, den Moment zu genießen und erlebe die Zeit als Ruhepol.

Ich erschrecke mich oft über die Hektik drumherum, die verwirten Blicke oder das Unverständnis anderer. Es interessiert mich schon lange nicht mehr, was andere denken, wenn ich auf dem Rasen liege, statt die letzte Blüte des Rhododendrons abzulichten. Was ich da unten im Rasen fotografiere? Für viele eine kleine, unscheinbare Welt, unbeachtet, breitgetreten und alles andere als schön- für mich ein kleines, aufregendes Paradies!

Mein Insta Account füllt sich mehr und mehr mit ruhigen Naturmotiven, während andere auf spektakuläre Landschaften zählen oder Bilder von sich selbst. …

Mädchen im Garten

… in Omis Garten um es ganz genau zu beschreiben. Dieser Fototermin gehört mit zu meinen Highlights in diesem Jahr! Und warum das so ist, erzähle ich euch gerne …

Der Auftrag: Zwei Kinder (6 Jahre und 6 Monate) mit Mama & Oma im Garten zu fotografieren. Ich erinnere mich noch genau an das Telefonat: ‚Meine Mama hat sooooo einen schönen Garten!‘ schwärmte die Tochter …  ‚Der Termin muss unbedingt draußen stattfinden … im Garten meiner Mutter!‘

Leider regnete es an diesem Tag. Unaufhörlich… Es hörte nicht für ein Sekündchen auf zu regnen … Nun ja, der Termin steht, ich hatte ja reichlich verregnete Hochzeiten in diesem Jahr, bin also Regen erprobt, ab ins Auto und los….

So kam ich bei der Familie am frühen Nachmittag an. Was mich allerdings dort erwartete, hat meine Vorstellungen von einem schönen Garten um Längen übertroffen! Ich wurde vorne durch die Eingangstür herein gelassen und hinten wieder heraus, doch wo ich mich wieder fand, das hatte soetwas von Alice im Wunderland —- nee…

"JA" - sogar sehr gerne!

So habe ich das Jawort auch noch nicht gehört! Fast immer höre ich "Ja ich will!", doch diese Variation hat mir besonders gut gefallen ...

"Ja sogar sehr gerne!" - sollte sich viel mehr Brautpaare sagen, laut und deutlich und das dazugehörige Feeling vermitteln. So wird nicht nur die gesamte Hochzeit noch emotionaler, sondern auf eine Art ganz persönlich. In diesem Satz steckt so viel mehr als nur "Ja ich will".

Aus diesem einen Satz spricht die Erfahrung des bisher gemeinsamen Lebensweges und die Akzeptanz der Stärken und Schwächen des Anderen dahinter. Es ist Liebe, wenn man dies so kundtun kann, dass man nicht nur "will" sondern dies sogar auch noch gerne!

Ihr Lieben, ich war gerne dabei - als euer Hochzeitsgeschenk und ich wünsche euch alles erdenklich Gute für eine gemeinsame Zukunft!

Herzlichst Jana


P.S. Es gab ein Shooting im Springbrunnen im Rosengarten! Ja richtig gelesen. Darin! Es war herrlich ...