Direkt zum Hauptbereich

Brautpaarshooting im Januar 2020

zum heiraten ist eigentlich ganzjährig Saison. Denn das 'Ja' zur Liebe, ist unabhängig von Temperaturen, Regen oder Sonnenschein.
Natürlich wird in den warmen Monaten weitaus häufiger 'Ja' gesagt. Viele bevorzugen die wärmenden Sonnenstrahlen zum luftig leichten Brautkleid.

Doch es gibt genügend Gründe, warum auch im Winter geheiratet wird. Die Terminvergabe verläuft unkomplizierter, die Location eurer Wahl hat meistens freie Kapazitäten und DJ's und Hochzeitsfotografen sind nicht so ausgebucht. Und manche Dienstleister halten auch einen kleinen Winterbonus für euch bereit.

Natürlich wünscht man sich das schönste Wetter für seinen schönsten Tag! Da gibt es im Sommer genauso wenig Garantie wie im Winter. Entweder die Sonne strahlt vom blauen Himmel oder es regnet. Erfahrungsgemäß sind die Winterhochzeiten etwas abgehärteter, wahrscheinlich aus dem Grund, da sie wissen auf was sie sich einlassen.
Damit will ich keinesfalls ausdrücken, dass Sommerbrautpaare 'Mimosen' sind, nur ist wohl die Enttäuschung größer, wenn im Hochsommer das Wetter Kapriolen schlägt.

Dieses Brautpaarshooting, welches ich am Samstag auf der wunderschönen Insel Usedom begleiten durfte, hatte Glück. Natürlich war es kalt, wir haben ja auch Januar. ABER: Es schien die Sonne und das nicht zu knapp! So entstanden traumhafte Erinnerungen am Strand. Da die Bilder vom Brautpaarshooting keine Freigabe erhalten habe, zeige ich euch ausgewählte Motive von den Ringen und dem Brautstrauß und der zauberhaften Tischdeko.

Kommt gut durch den Dienstag! LG Jana

Brautstrauss und Ringe - Foto Jana Bath 2020
Trauringe im Sand - Foto Jana Bath 2020

Maritime Tischdeko - Liebestau Foto Jana Bath 2020
Reduzierte, maritime Tischdeko - Foto Jana Bath 2020
Ich freue mich auf euren Besuch auf meiner hochzeitsshooting.de. Dort findet ihr viele Bilder, Inspirationen zum Brautstrauss und natürlich über mich und meine Arbeit. Bis gleich ...

Beliebte Posts aus diesem Blog

Sexy Fotos aus dem Fotostudio Rostock

 Was ich hier alles sehen darf! Viel nackte Haut, tolle Körper und einzigartige Tattoos und Piercings. Zudem kommen noch die Beweggründe hinzu, warum die Entscheidung für ein solches, sehr intimes und persönliches Shooting gefallen ist. Über die Bereitschaft, mir ein bisschen was aus dem Leben zu erzählen und das in Evas- oder Adamskostüm, bin ich sehr gerührt. Dieses Vertrauen, was mir entgegengebracht wird, ist ein großes Lob an meine Arbeit und die damit verbundene Arbeit mit meinen Kunden. Wenn dann noch einige Bilder aus dem Shooting freigegeben werden, könnte ich glücklicher nicht sein! Ich liebe es, dem Wunsch nach aussagekräftigen und geheimnisvollen, erotischen Fotografien umzusetzen, nicht plakativ sondern zart und sinnlich. Oftmals ist es auch der Wunsch, einen wichtigen Teil aus dem Leben im Foto einzubinden, hier ist es die E-Gitarre und die Liebe zur Musik. Die junge Frau trat mir so herzlich, vertrauensvoll und offen gegenüber, dass der Fototermin zu meinen Highlights in

Achtung Erotische Inhalte

Draußen wird es immer kälter und im Studio immer heißer! Dieser fantastische Anblick bot sich mir in der vergangenen Woche. 'Mein Mann liebt meinen Po!' - war die Info der jungen Dame. Na, wer kann da schon wegschauen? Das ist wirklich ein ganz knackiges Exemplar, welches mir in die Kamera gehalten wurde. Knackige Rückansicht einer jungen Frau - Kunstvolle Erotik Foto Jana Bath 2019 Um die Weihnachtszeit treten die kunstvoll-erotischen Fotowünsche gehäuft auf und was soll ich sagen - das freut mich! Dieser besondere Bereich meiner fotografischen Arbeit erfordert viel Einfühlungsvermögen und Verständnis für die fraulichen Wünsche. Ich kann gut nachvollziehen, dass hier und da ein kleines Fältchen in den Schatten gelegt werden soll und die Vorzüge betont werden. Das ist kein Problem, denn kurz bevor wir mit dem Blitzlichtgewitter starten, erzählst du mir deine Vorstellungen und Bildwünsche. Hat sie oder hat sie nicht? Das Schlüpfergeheimnis bleibt bei mir, eurer

Aufwendige Newbornretusche

Heute möchte ich euch mal wieder ein Beispiel für die aufwendige Newbornretusche zeigen.  An diesem Beispiel könnt ihr wunderbar sehen, wie viel Arbeit und Zeitaufwand in jedem einzelnen Foto steckt. Es ist keine Ausnahme, dass ein Baby zum Fototermin Pickel und Pickelchen hat, aber sicher möchte man diese dann nicht auf dem fertigen Bildergebnis sehen. Eine natürlich Retusche durchzuführen, so dass zwar die Hautunreinheiten verschwinden, aber dennoch die kleinen Falten & Fältchen, sowie die Mimik des Babys erhalten bleibt, dauert Stunden und erfordert einen großen Erfahrungsschatz im Bereich der Bildbearbeitung. Jedes Bild aus meinem Studio wird liebevoll nachbearbeitet, so dass auch ihr am Schluß, eine zarte Babyhaut auf euren Bildern sehen könnt. Preise zu den einzelnen Shootings inkl. Retusche  findet ihr hier Beispiel Retusche Newborn